José Angel Barberena Riera

IMG_2349.JPG

Allein der Name des 1977 in Holguin/Kuba geborenen Schlagzeugers und Percussionisten klingt wie Musik. Früh spürt seine Familie schon bei ihm das musikalische Erbe seiner Vorfahren, denn er trommelte als Kind auf allem was ihm begegnete. Mit 10 Jahren galt er in Kuba schon als virtuoser Schlagzeuger.

Er spielte in verschiedenen Kubanischen Bands unterschiedliche Musikstile. Später schloss sich ein Musikstudium als Schlagzeuger und Percussionisten an der Escuela de Arte in Holguin /Kuba an.

1999 gründete er die Vokalband “Vocal en serio”. Es folgten viele erfolgreiche Auftritte im Kubanischen Fernsehen und vor Fidel Castro und dessen Familie.  

Seit seiner Übersiedlung nach Deutschland spielt José in vielen erfolgreichen Bands und ist mittlerweile einer der gefragtesten Percussionisten in der Szene.

Zu seinen Referenzen gehören folgende Bands und Projekte: Salsamania (seit 2007), Latin Jam Connection, Lounge Collection, Mi Salsa, Café Mundo (mit dem Bassisten von Herbert Grönemayer), Miami Sound Club, Hollywood Connection, mit dem Ex-Kanditaten von DSDS und The Winner Is, Daniel Munoz, sowie Studioaufnahmen mit dem bekannten Sänger Melow Mark mit seinem Hit 2012 (Meine Stadt). Studio- Aufnahmen mit dem Gewinner von The Voice Of Germany 2013 Andreas Kümmert. In den Jahren 2016, 2017 und 2018 Arbeit als Dozent in der Bayerische Musikakademie in Hammelburg.

Zudem begann er mit seinen eigenen Projekten ab Jahre 2016,

eines unter seinem eigenen Namen mit Latin Pop mit eigenen Kompositionen und „ Angeles Invisibles“ , das als Wellness-, Meditations- und Chillout-Music geeignet ist.

Als Vollblut-Latino begeistert er natürlich mit seiner freundlichen und lockeren Art das Publikum, seine Schüler und beeindruckt mit seinem Können, das er gerne weitergibt.