Besetzungen

Salsamania - Eine Band mit vielen Gesichtern


Reicht der Platz einmal nicht aus, um Salsamania als komplettes Orchester zu auftreten zu lassen, kein Problem. "Salsamania” kann auch in kleinerer Besetzung gebucht werden. Folgende Formationen stehen zur Auswahl. Durch die Anzahl der Musiker und der entsprechenden Instrumente entsteht der typische Sound jeder Combo.

Für bestimmte Anlässe können sogar Minimalbesetzungen (Quartett, Trio oder sogar Duo!)zusammengestellt werden!

Orquesta Salsamania
Orquesta Salsamania

Orquesta Salsamania
Die multinationale Truppe (aus Kuba, Puerto Rico, Peru, Venezuela,  Ecuador und Deutschland) verleiht in einer explosiven Mischung aus Rhythmus, Harmonie, Melodie und Tanz ihrer ungezähmten Lebenslust auf humorvolle oder dramatische Weise Ausdruck- in Liedern, die von Liebe und Haß, Sehnsucht und Verzweiflung, Scherz und Schmerz handeln. Ihr durchweg tanzbares Programm umfaßt verschiedene Rhythmen, die die ungebrochene Lebensfreude der Karibik ausdrücken: Bei Mambo, Cha-Cha, Bolero, Guaguancó, Bomba, Latin Jazz und Timba entführen sie das Publikum in  tropisches Flair- mal vergangener Jahrzehnte, mal moderner Klänge, um es mit ihrem Fieber anzustecken und ihrem Namen gerecht zu werden: mit ihrer „Salsamanie“ entfesseln sie einen Tanzrausch, der süchtig macht.

 

Salsamania Septeto
Salsamania Septeto

Salsamania Septeto
Die Septettformation des „Orquesta Salsamanía“ ist ihre Miniaturausgabe – durchaus kraftvoll durch die Besetzung mit 2 Bläsern (Trompete und Posaune), 2 Perkussionisten (Congas und Timbales), Piano, Bass und Gesang. Die 2- stimmigen Bläsersätze ermöglichen druckvolle Läufe, die vom rhythmischen Geflecht der Perkussion, dem groovenden Bass“tumbao“ und den synkopisch pulsierenden Harmonien des Pianos getragen werden, über dem sich die unverwechselbare und einfühlsame Stimme von Olvido Ruiz (bzw Victor Lima) erhebt. Die dadurch entstehende Klangfülle ist die Vorraussetzung für ein Klangspektrum, das bei einem Großteil der Kompositionen und Arrangements, meist aus der Hand von Pianistin Eva Tilly, im Wechsel mit solistischen Einlagen hervorgerufen wird.


Salsamanía Sexteto
Salsamanía Sexteto

Salsamanía Sexteto

Auch im Sextett ist Salsamanía überzeugend: Die Besetzung besticht durch ihren kompakten Sound, der durch das dichte Zusammenspiel der Rhythmusgruppe (Congas, Timbales, Bass und Piano), der strahlenden Trompete und der mitreißenden, sinnlichen Stimme von Olvido Ruiz (bzw Victor Lima) geprägt ist. Chorpassagen und solistische Improvisationen wechseln sich ab, sodass ein lebendiges Gefüge entsteht, das sowohl jedem einzelnen der 6 hervorragenden MusikerInnen genügend Raum zur Entfaltung läßt, als auch  die Kraft des gemeinsamen musikalischen Ausdrucks ermöglicht. Nicht umsonst hat diese Band mittlerweile Kultstatus.

 

Salsamania Quintett
Salsamania Quintett
Salsamania Quintett
Salsamania Quintett
Salsamania Quintett
Salsamania Quintett

Salsamania Quintett
Das Quintett, das sich aus dem „Orquesta Salsamanía“ heraus formiert hat, auch als „Los esclavos del ritmo“ („Die Sklaven des Rhythmus“) bekannt, hat sich in besonderer Weise dem „son cubano“ , anderen Salsa-Rhythmen und dem Latin Jazz verschrieben. Die Formation interpretiert in unverwechselbarem Stil Eigenkompositionen von Bandleaderin und Pianistin Eva Tilly und Klassiker  der afro-karibischen Musik ebenso temperamentvoll wie aktuelle Hits; neben gefühlvollen Boleros verstehen sie sich mit ebensolcher Ausdruckskraft auf schwungvolle Chachachas und feurige Latin Jazztitel. In den Solopassagen beweisen die 5 Musiker/Innen, daß sie nicht nur einfühlsam begleiten können, sondern auch hervorragende Solisten sind. Lassen Sie sich anstecken von karibischer Lebensfreude pur!!